Volkstümliche Musik und intergenerative Begegnungen steigern die Lebensqualität

Die Kindertanzgruppe der Oberlandler erfreut – neben dem Kindergarten „Ich bin Ich“ – mit ihren regelmäßigen Besuchen und volkstümlichen Tänzen unsere BewohnerInnen. Uns ist es wichtig, gemäß der Pflege mit Herz Philosophie, bei der individuellen Biographie unserer BewohnerInnen anzusetzen. Dort findet sich bei einem sehr hohen Anteil die Liebe zur Musik, zum Tanzen und Singen. Und so folgten wir mit einigen BewohnerInnen auch der Einladung zum volkstümlichen Abend der Oberlandler im Festsaal der Gemeinde Peggau, wo die Kindertanzgruppe neben anderen Tanz- und Musikgruppen der Region zeigte, dass Volkskultur groß geschrieben wird. In den Pflege mit Herz Häusern wird der Pflege- und Betreuungsauftrag so verstanden, dass die Menschen in Würde und mit sehr hoher Lebensqualität leben und wohnen. Das macht nicht nur das Leben der BewohnerInnen schöner, sondern schafft darüber hinaus eine ganze Reihe von Chancen auch für das Leben, das sich in der Region um das jeweilige Haus abspielt. Hausleiterin Michaela Ziegler, Pflegedienstleiterin Evelyn Harg und die Bereichsverantwortliche der Abteilung Lebensqualität für den Ulmenhof, Monika Rex-Rainwald,  arbeiten gemeinsam mit einem gezielten Konzept der umfassenden psychosozialen Aktivierung im Alltag der BewohnerInnen.  Wichtig ist uns dabei auch die regionale Vernetzung: Die BewohnerInnen sollen sich als wichtiger Teil der Region Peggau fühlen. So besuchen wir auch heuer wieder das Kindergartenfest,  das Bauerntheater in Schrems und freuen uns, dass auch die Oberlandler Kinder am 4. Juli um 14 Uhr unser Sommerfest bunter machen. Ein großes Dankeschön an unsere Mitarbeiterin Frau Siegl –  die gemeinsam mit ihrem Mann die Tanzgruppe leitet – Frau Marchler, Frau Eicherl und Frau Dengg für die wöchentliche ehrenamtliche Begleitung.

Steirertage bei Pflege mit Herz Ulmenhof

Herr K. hatte gestern einen schönen, allerdings auch ein wenig stressigen Tag. Schon in der Früh hat er steirisch gesungen, zu Mittag steirisch gegessen, am Nachmittag steirisch (hilfsbereit) gehandelt und am Abend steirisch getanzt. Er kann das jetzt alles, weil er im Ulmenhof wohnt und dort viele KollegInnen der Pflege mit Herz Mannschaft am Arbeiten sind, die ihren Pflege- und Betreuungsauftrag richtig deuten … Weiterlesen

„Die Spuren werden bleiben“

Wie stets am letzten Donnerstag im Monat wurde im Ulmenhof auch kurz vor Allerheiligen/Allerseelen eine öffentliche Messe mit Pfarrer Dr. Hüttl gefeiert.
Zu dieser sehr besinnlichen Erinnerungs-Gedenk-Messe wurden dieses Mal besonders die Angehörigen der bisher im Ulmenhof verstorbenen Bewohner eingeladen.

Beim Verlesen der Namen durch Hausleiterin Michaela Ziegler und durch die Bewegungstherapeutin und Hauptverantwortliche im Bereich der psycho-sozialen Aktivierung Frau Monika Rex-Rainwald, wurde mit dem gleichzeitigen Anzünden einer selbstgestalteten Kerze die Erinnerung an unsere BewohnerInnen ermöglicht.

Die mit einem bunten Kreuz versehenen Kerzen durften dann von den Angehörigen mit nach Hause genommen werden. Musikalisch wurde die Messe sehr feinfühlig von der Familie Rex-Rainwald gestaltet.
Einige Angehörige nutzten dann auch die Möglichkeit, den Erinnerungs-Baum im ‚Raum der Stille’ zu besuchen.

Sehr viele Angehörige haben die Einladung gerne angenommen, und so war unser Kirchenraum wieder bis auf den letzten Platz gefüllt. Anschließend wurde die Einladung zu Kaffee und Kuchen in unsere öffentlich zugängige Herzerlstub’n auch zum Austausch zahlreicher Erinnerungen genutzt.

Und: „die Spuren werden bleiben“

Gesundheitslandesrat Christopher Drexler zu Besuch

Am 22. Juli besuchte uns Gesundheitslandesrat Christopher Drexler im Ulmenhof Peggau. Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass er sich über zwei Stunden Zeit nahm, und sehr interessiert und auch mit sehr viel Detailwissen auf unsere Anliegen einging. Nach einer Präsentation der “Pflege mit Herz Familie” durch unsere Pflegedirektorin Monika Mühlbacher gab es eine Hausführung durch Seniorenberaterin Elfriede Kainz. Zum Abschluss war auch noch Zeit für ausführliche Gespräche über die Situation in der Pflege in der Steiermark, wo es ja einige Herausforderungen zu meistern gibt.

V.l.n.r.: Operativer Leiter Hans Flasch, Geschäftsführer Hermann Harg, Landesrat Christopher Drexler, Pflegedirektorin Monika Mühlbacher, Wirtschaftlicher Geschäftsführer Karl Pendl, Seniorenberaterin Elfriede Kainz, Stv. PDL Evelyn Harg

 

Offenes Seniorentanzen und Rollator-Tanz im Ulmenhof Peggau

Im Ulmenhof gibt es neben den öffentlichen und bereits sehr gut besuchten Gottesdiensten ein mit dem Seniorentanzen ein weiteres Angebot, das allen Interessierten aus der Umgebung offensteht.
Das Angebot richtet sich an alle, die sich gerne wieder (anders) bewegen wollen, und gemeinsam mit einigen tanzbegeisterten Bewohnern einen bewegten Nachmittag im Ulmenhof verbringen möchten.
Jeweils am ersten Freitag im Monat wird von einer professionell ausgebildeten Tanzleiterin ein Tanznachmittag von ca. eineinhalb Stunden gestaltet, an dem alle Interessierten gratis teilnehmen können. Ab 14:30 Uhr wird getanzt; die Pause zum weiteren Kennenlernen kann in der gemütlichen Herzerlstub’n verbracht werden.

Die ersten neugierigen und mutigen Tänzer aus der Umgebung haben im Juli bereits dieses neue Tanzangebot im Ulmenhof freudig wahrgenommen. Der nächste öffentlicher Tanz-Termin findet am Freitag, dem 1. August um 14 Uhr 30 Uhr statt.

Eine absolute Premiere in österreichischen Seniorenheimen stellt das Tanzen mit dem Rollator da. Wenn Sie sich trotz Rollator tanzend bewegen wollen oder einfach nur neugierig sind, wie das geht, kommen Sie in den Ulmenhof Peggau. Vierzehntägig, jeweils am ersten und dritten Montag im Monat rollen die Bewohnerinnen und Bewohner tanzend durch den Raum. Auch dieses professionell angeleitete Angebot ist gratis für Sie.

Nächste Rollator-Tanz-Termine: Montag, 4. und 18. August, 14:30 Uhr.