Akazienhof ist „EUROPA“: Tageswerkstätte erarbeitet sich gerade England

Seit 3 Jahren lernt sie mit einer Pädagogin schon Englisch. Mit großem Erfolg. Jetzt strahlt das auf die ganze Tageswerkstätte aus. Im Akazienhof beschäftigt sich der ganze „Frühling 99“ aktuell mit dem Thema England. Möglich wird das, weil viele KollegInnen der Betreuungsmannschaft ihren Auftrag richtig deuten

„Im Rahmen des gruppenübergreifenden Projekts “Europa“ der Behinderteneinrichtung im Akazienhof, beschäftigt sich die Tageswerkstätte gerade mit Großbritannien. Die KlientInnen haben hier die Möglichkeit, das ausgewählte Land mit allen Sinnen zu erfahren und den eigenen Horizont zu erweitern“, erzählt Bernadette Riedl, die Teamleiterin der Tageswerkstätte im Akazienhof. „Im Rahmen der pädagogischen Arbeit ist es uns wichtig, das Interesse am Wissenserwerb, die Neugier auf Unbekanntes und die Welt um uns herum zu wecken.“

Normalität

Dipl. Ing. Hans Flasch, Gesamtleiter aller Pflege mit Herz Einrichtungen hat die Entwicklungen der Behinderteneinrichtung im Akazienhof seit der Übernahme des Frühling 99 in die Pflege mit Herz Gruppe, die aktuell 6 Pflege- und Betreuungsheime in den Bezirken Leibnitz, Deutschlandsberg, Graz Umgebung und Hartberg Fürstenfeld betreibt, aufmerksam verfolgt: „Die Steigerung der Qualität in der Betreuung, die der Frühling 99 im Akazienhof seit der Übernahme erfahren hat, ist enorm. Für die KlientInnen bedeudet das einen weiteren Schritt in die Normalität und fördert die Integration. Möglich wird das vor allem durch eine sehr engagierte Arbeit des Teams im Akazienhofs“. Betreuungsmannschaft und KlientInnen planen jetzt schon an einer gemeinsamen Reise nach England.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.