Urlaubsaktion für KlientInnen des Akazienhofs

Wie schon in den vergangenen Jahren auch fand auch heuer wieder die beliebte Urlaubsaktion des BHG Bereichs des Akazienhofs statt. Fünf BetreuerInnen verbrachten dabei mit sieben BewohnerInnen einen gemeinsamen Urlaub auf der Hebalm. Die BewohnerInnen hatten viel Spaß mit Gesellschaftsspielen, Ballspielen und den beiden Hauskatzen des Hotels Moser, die sie sogar bei kurzen Spaziergängen begleiteten.
Auf die Wanderung von der Rehbockhütte zur Freiländerhütte sind die BewohnerInnen besonders stolz, da der Weg teilweise sehr anspruchsvoll war, jedoch von allen bravourös gemeistert wurde.

Abwechslungsreicher November im Akazienhof

Der November ist ja eigentlich auch als der graue Monat bekannt, ganz anders allerdings im Akazienhof St. Andrä-Höch, wo auf die BewohnerInnen auch dieses Monat wieder ein buntes Programm wartete. So war zum Beispiel eine Gruppe von Bewohnerinnen und Bewohnern beim Radio Steiermark Frühschoppen dabei und fegte dort über den Tanzboden. An einem anderen Herbsttag zog es eine Ausflugsgruppe ins nahegelegene Stainz, wo das schöne Herbstwetter für einen Spaziergang genutzt wurde.
Einen Ausflug der anderen Art absolvierten die BewohnerInnen auch mit unseren Kollegen Kurt Leitner und Josef Huber: Die beiden nahmen BewohnerInnen aus allen Bereichen des Akazienhofs mit auf eine Klangreise im Snoozelen Raum. Für alle eine schöne Erfahrung und die Begeisterung stand allen ins Gesicht geschrieben!
Auch das körperliche Wohl kam im November nicht zu kurz. Irmgard Treichler von unserem Lebensqualitäts-Team veranstaltete wieder den allseits beliebten „Beauty Day“ bei dem die teilnehmenden Bewohnerinnen mit Gesichtsmasken und anderen Behandlungen so richtig entspannen konnten.
Während dessen waren in der Tageswerkstätte Groß St. Florian wieder unsere fleißigen Hände am Werk, und die Produktion für den Weihnachtsmarkt in Pistorf sowie die Adventbazare im Akazien- und Kastanienhof war in vollem Gange.
Sie sehen also, Langeweile kommt im Akazienhof sicher

Wasser marsch!

Einen besonderen Besuch absolvierten die Bewohnerinnen und Bewohner des Akazienhofs St. Andrä /Höch: Auf Einladung von Joachim Strauß besuchte eine Abordnung des Akazienhofs die Jugendfeuerwehr Wettmannstätten. Dort angekommen, wartete auf die BewohnerInnen ein aufregendes und interessantes Programm, so absolvierte die Besuchsgruppe eine Fahrt mit dem großen Tankwagen der Feuerwehr und auch eine Führung durch das Rüsthaus gab es natürlich. Als besonderer Höhepunkt durften unsere Bewohner dann auch – unter Anleitung der Jungfeuerwehrmänner – selbst an den Wasserschlauch. Vielen Dank an Joachim Strauß und die Feuerwehr für den schönen Ausflug, der sicher allen noch lange in Erinnerung bleiben wird!

Die fleißigen Hände der Tageswerkstätte

Neben unseren Pflegeheimen engagiert sich „Pflege mit Herz“ ja auch in der Betreuung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen an den Standorten St. Andrä / Höch und seit Anfang 2016 auch in Groß St. Florian.
Ein wichtiger Bestandteil dieses Angebots ist die Tageswerkstätte, in der unsere KlientInnen reale Arbeitsaufträge im Rahmen von verschiedenen Arbeitsgruppen erledigen.
So machen sich die KlientInnen einmal in der Woche auf den Weg zu einem Bio-Laden in Deutschlandsberg. Mit den dort erworbenen Bioprodukten wird dann in der eigenen Lehrküche gekocht und köstliche Produkte wie etwa Apfel-Orangen Marmelade hergestellt.
Ebenso ist bereits die Produktion für den Osterbasar angelaufen und unsere KlientInnen sind stolz auf die ersten Produkte aus Holz, Textil und Wolle.

Bei Interesse an den hergestellten Produkten können Sie sich gerne in der Zeit von 9-16 Uhr (Mo-Fr) unter der Telefonnummer 0664 / 881 25 452 bei den Betreuern der Lehr- und Tageswerkstätte melden.

Endlich wieder Schule!

Während die einen froh sind, wenn sie die Schule verlassen können, freuen sich andere darüber, endlich in die Schule gehen zu können. So auch unsere Bewohnerin im Akazienhof, Frau Karla. In ihrer Kindheit konnte sie nur eine Volksschulklasse besuchen, seither ist es einer ihrer größten Wünsche, noch einmal in die Schule zu gehen. Im Zuge der Biographiearbeit in der Pflege und Betreuung erfüllte ihr das Akazienhof-Team diesen Wunsch. Auf Initiative und mit Begleitung von Andrea Bräunlich machte sich Frau Karla also auf den Weg in die Neue Mittelschule Stainz, wo sie von der 2a Klasse und Integrationslehrerin Bernadette Leonhard schon erwartet wurde. Dabei durfte natürlich auch eine Schultüte nicht fehlen. So gewappnet konnte der Schultag beginnen, und da gab es für Frau Karla einiges zu erleben: Der spannende Unterricht, Bewegungsspiele und auch die Schuljause in der Pause gehören zu einem Tag in der Schule.
Zurück im Akazienhof beschäftigte sich Frau Karla auch im Rahmen der Bezugspflege mit dem Thema Schule – ein rundum gelungenes Projekt und an den Augen von Frau Karla kann man gut ablesen, was Biographiearbeit und Bezugspflege leisten können.