„Meilenschritt und Fersengeld“

Mit diesen Wörtern wird ein Bewegungsimpuls beschrieben, der seit Herbstbeginn im Ulmenhof einlädt, noch bewußter in verschiedene Bewegungsformen zu kommen und zu bleiben. Begonnen haben wir mit einer Einladung an Hofrat Dr. Helmut Aigelsreiter, einem der führenden Bewegungsspezialisten, uns doch direkt im Ulmenhof seine Bewegungsphilosophie vorzustellen. Schließlich konnte er den mehrfachen drängenden Bitten von Hausleiterin Michaela Ziegler und Bewegungstherapeutin Monika Rex-Rainwald nicht widerstehen und wurde in einer sehr neugierigen, aufgeschlossenen großen BewohnerInnenrunde erwartungsvoll empfangen.

„Guten Morgen, ich bin einer von Euch“, das war der erste Satz, mit dem uns der Bewegungsspezialist begrüßte. Gemeint war damit natürlich sein Alter, da Dr. Aigelsreiter selbst schon 85 Jahre „auf dem Buckel“ hat.
Nach seiner persönlichen Lebensgeschichte berichtete er in einem spannenden Vortrag, wie er zu der Entwicklung seiner Bewegungsübungen gekommen ist. Diese vielen als „7 (Sessel-) Aigelsreiter“ bekannten Übungen durften natürlich in der folgenden Praxiseinheit nicht fehlen.
Bei den Dehnübungen für Arme und Beine und den kräftigenden Boxbewegungen konnte die Bewegungsgruppe zur Überraschung von Dr. Aigelsreiter ziemlich souverän mithalten. Das ist jedoch auch kein Wunder, schließlich verfügt der Ulmenhof Peggau mit Monika Rex-Rainwald über eine eigene Bewegungstherapeutin.
Damit die Bewohnerinnen und Bewohner über diesen Tag hinaus von den Übungen profitieren können, wurden die bebilderten Übungen groß und gut verteilt in den Stockwerken aufgehängt. Nun kann und darf jeder selbst – auch mit Unterstützung – weiterüben.

Als nächster Programmpunkt des „Meilenschritt und Fersengeld“ Projektes erkundeten die Bewohnerinnen an mehreren Tagen Peggau und seine Umgebung, und zwar mit Schrittzählern. Ziel dieser Wanderungen war zum Beispiel das Insektenhotel mit Ruhebankerl am Waldrand von Peggau. Jeder Rollatorbenutzer und die Begleitpersonen der Rollstuhlfahrer bekam dazu auch einen Schrittzähler angeklipst.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.