Steirertage bei Pflege mit Herz – Auftakt mit Halli Galli

Eine Menschenschlange zur Musik einer neuformierten Boy Group – eine überaus witzige und charmante Moderatorin, tanzende BewohnerInnen, gemeinsame Trinklieder und passende Trinksprüche. Das würde man wohl in einem Pflegeheim eher nicht vermuten. Bei der Pflege mit Herz gehört es zur Normalität genauso, wie die Steirischen Schmankerl, die diese Woche auf dem Speiseplan aller Häuser stehen …
Alles selbst gemacht
Die charmante Moderatorin, Monika Mühlbacher, ist im Hauptberuf eigentlich die Pflegedirektorin der Pflege mit Herz Gruppe und dirigiert dort täglich mehr als 250 MitarbeiterInnen. Heute hat sie lustige Geschichten und Gedichte zusammengetragen, die sie zur Freude der BewohnerInnen vorträgt. Die neuformierte Boygroup besteht aus Michael Prattes, einem Kollegen aus dem Betreuungsteam im Akazienhof, der in seiner

Hans Wolmuth, der Kellermeister des Kirschenhofs. Unter seiner Anleitung und Führung entstand ein hervorragender Obstmost­

Freizeit leidenschaftlich seine steirische Harmonika quetscht und DI Hans Flasch, im Hauptberuf der Gesamtleiter der Pflege mit Herz Gruppe, der dazu die Teufelsgeige des Kirschenhofs schwingt. Den Most hat der Kellermeister des Kirschenhofs, Hans Wolmuth, in den letzten Wochen selbst gemacht. Zahlreiche BewohnerInnen haben dabei geholfen, beim Fasselwaschen, Obstklauben, Abfüllen … Das Team der Pflege mit Herz Küchen um Wolfgang Schiefermayer hat den Schweinsbraten, das Schweinsbrüstel etc. selbst gekocht und die herzhaften Bretteljausen angerichtet. Das sind neben einem besonders engagierten Pflege- und Betreuungsteam die Zutaten, die den Dienstagnachmittag zu dem werden ließen, was er war: Unterhaltsam, lustig und mit Fortdauer des Nachmittags zunehmend auch ausgelassen!
Gutes Essen hebt Lebensqualität
Markus Harg, Marketingchef der Pflege mit Herz Gruppe und der „Erfinder“ der kulinarischen Schwerpunkttage in den Pflege mit Herz Gruppe: „Wir wollen unseren BewohnerInnen eine sehr hohe Lebensqualität bieten. Das Essen spielt dabei eine ganz entscheidende Rolle.“ Im Rahmen der Steirertage stehen an vier Tagen echte Steirische Schmankerl, wie steirisches Backhendl, Hirschgulasch, Breinwurst mit Sauerkraut etc. am Speiseplan. „Das wird von den BewohnerInnen sehr geschätzt. Das wissen wir aus deren persönlichen Rückmeldungen“, so Harg weiter.
In alten Menschen schlummern ungeheure Schätze
Elfi Kainz, die HausleiterIn des Kirschenhofs, erklärt den größeren Zusammenhang: „In der Pflege mit Herz haben wir uns zum Ziel gesetzt, das ganze Jahr mit all seinen jahreszeitlichen Besonderheiten, wie Feiern, aber auch die unterschiedlichen Arbeiten, die da anfallen, für unsere BewohnerInnen weiter erlebbar zu machen. Wir bewegen uns daher auch viel hinaus aus dem Kirschenhof.“ Den heutigen Nachmittag will sie aber auch als Feier verstanden wissen, weil Hans Wolmuth´s Most so gut gelungen ist: „Ich bin echt stolz. Und zwar auch deswegen, weil wir unter anderem dadurch auch zeigen können, wieviel unendlich Wertvolles in unseren BewohnerInnen steckt!“
Wiederholung sicher
Übrigens: Die Roadshow von Moderatorin Monika Mühlbacher mit ihrer Boygroup findet ihre Fortsetzung. Die nächsten Termine: Mittwoch, 26.11.2014 Akazienhof in St. Andrä, Donnerstag, 27.11. Kastanienhof in Groß St. Florian. Die Termine für den Ulmenhof in Peggau, den Eschenhof in Semriach und den Föhrenhof in St. Johann in der Haide folgen im Jänner 2015. „Hans Wolmuths erlesenen Most nehmen wir auch in ausreichender Menge mit.“, verspricht dazu Teufelsgeiger Hans Flasch. „Und mit unserem Kellermeister aus dem Kirschenhof, haben wir schon vereinbart, dass wir nächstes Jahr wieder Most machen!“ Angeblich sind auch die Anmeldungen zur Mostprämierung für 2015 schon bei der Post! Eine Goldmedaille winkt!

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.